Kinder während der Schul- und Kitaschließungen zu Hause beschäftigen

©Moroder-Özcan

Das öffentliche Leben wird herunter gefahren. Schulen und Kindertagesstätten haben ein Betretungsverbot für Kinder bis zu den Osterferien, Spielplätze werden geschlossen. Viele Eltern fragen sich, wie sie ihre Kinder zu Hause beschäftigen sollen.

In diesem Artikel haben wir einige Anregungen und Beispiele für Sie gesammelt wie Sie die Zeit möglichst abwechslungsreich gestalten können.

Hier finden Sie auch unsere archivierten Familienspiele der Woche aus den Neuigkeiten.

Mutmacher

Bundesweit sind sie immer öfter an Fenstern zu sehen: von Kindern gemalte Regenbogen. Die Regenbogen sollen Freude und Hoffnung verbreiten.

Auch mutmachende Spruchbanner zieren momentan Fasaden oder Brücken .

"Corona nicht unterkriegen lassen", z.B. an der Erlöserkirche in Fürstenfeldbruck oder selbstgemachte Banner mit Hashtags die zum Durchhalten und zu Hause bleiben animieren sollen.

Vielleicht haben Ihre Kinder ja Lust selber so einen Mutmacher zu gestalten. Ob auf Papier oder einem alten Bettlaken, mit Buntstiften oder Fingerfarbe: Hauptsache bunt!

Wir danken der Familie Moroder-Özcan für das schöne Foto!

#zammhalten #dahoambleiben #wirbleibenzuhause

Die Höhle

Ein Klassiker und Dauerbrenner in Kinderzimmern von Kindern von der Krippe bis zur Grundschule, nicht nur bei schlechtem Wetter.

Aus Bettlaken, Tischen, Stühlen oder Regenschirmen wird ein gemütlicher Unterschlupf gebaut, der nahe zu alles sein kann. Ob Räuberhöhle, Fuchsbau oder Indianertippi- der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Noch Schnell die Lieblingsbilderbücher geschnappt und einem ausgedehnten Lesenachmittag in gemütlicher Athmosphäre steht nichts mehr im Weg.

Die Schnitzeljagd

Wer kennt sie nicht vom ein oder anderen Kindergeburtstag- die Schatzsuche.

Diese kann man schonmal in Zeiten des Coronavirus nach drinnen verlegen.

Zuerst muss gemeinsam ein Grundriss der Wohnung gezeichnet und gemalt werden.

Wo steht der Kleiderschrank? Wo geht es ins Wohnzimmer und welcher Weg führt nach draußen?Alle wichtigen Informationen müssen detailgetreu zu Papier gebracht werden.

Die Schatzsuche oder Schnitzeljagd kann kann nun in verschiedensten Varianten durchgeführt werden.

Entweder man konzentriert sich ausschließlich auf das Verstecken und Finden eines Schatzes (Süßigkeiten, Glassteine oder ähnliches) oder man teilt die Schatzsuche oder Schnitzeljagd in mehre Stationen auf an welchen , wenn man sie gefunden hat, verschiedene Aufgaben oder Rätsel zu lösen sind (5 Kniebeugen und 5 Hampelmänner, wie ein Frosch vom Sofa zum Esstisch hüpfen, Matheaufgaben lösen usw.). Den großen Schatz gibt es dann erst zum Schluss wenn alle Aufgaben erfolgreich gelöst wurden.

Fitnessstudio zu Hause

Einer turnt vor die anderen Turnen nach. Auf Zehenpitzen gehen, im Stehen die Füße mit den Händen berühren, Überkreuzbewegungen, Rhythmen klatschen.

Kinder genießen dabei ihre Selbstwirksamkeit und bleiben gleichzeitig in Bewegung.

Kochen, backen, selber machen

Kochen oder backen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern.

Im Onlinekochbuch von GEOlino finden sich verschiedene leckere Kinderrezepte vom Fingerfood bis zum Hauptgericht.

Sie können das zubereiten auch wunderbar mit der gebauten Höhle kombinieren, bereiten sie doch gemeinsam ein Höhlenpicknick zu. Ausnahmsweise darf dann am Boden im Kinderzimmer gegessen werden.

Ebenfalls bei GEOlino finden sich verschiedene Bastelanleitungen. Von kleinen Experimenten bis zu coolen Upcyclingideen ist für nahezu jede Altersgruppe etwas dabei.

Schule daheim

Für die Kinder der weiterführenden Schulen stellt der Bayerische Rundfunk gemeinsam mit dem Kultusministerium online ein besonderes Angebot zum Lernen zuhause bereit.

Montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr sendet der Bildungskanal ARD-alpha ausgesuchte Lernformate. Mit der BR Mediathek kann zeitlich unabhängig gelernt werden. Ergänzt wird das Angebot durch das Infoportal www.mebis.bayern.de, auf dem auch der BR zahlreiche Programme bereitstellt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Auch viele Schulbuchverlage stellen ihr Onlineangebot gerade kostenfrei zu Verfügung.

Bilderrätsel

Was braucht's?

Digitalkamera, Tablet, oder Smartphone

Wie geht’s?

  • Macht eine Nahaufnahme von einem Gegenstand bei euch zu Hause (z.B. von der Struktur des Sofas, eurem Hausschuh, einer Blume in eurem Garten usw.)

  • Es soll dabei nicht gleich erkennbar sein worum es sich handelt

  • Macht ein zweites Foto, auf dem der ganze Gegenstand zu sehen ist.

  • Jetzt dürfen alle Familienmitglieder die mitspielen raten, um welchen Gegenstand es sich handelt.

  • Zeigt zur Auflösung das zweite Bild, dann ist der oder die Nächste dran.

Fingerspiel " Ich hab gefischt"

Was brauchts?

Text:

Ich habe gefischt,
ich habe gefischt,
ich habe die ganze Nacht gefischt
und keinen Fisch erwischt,
nur dich!

Wie gehts?

Ein Familienmitglied sitzt in der Mitte eines Tisches oder in der Mitte eines Sitzkreises auf dem Boden. Dieses Familienmitglied ist jetzt der Fischer. Alle anderen Familienmitglieder sitzen rund um den Tisch oder im Kreis am Boden. Die Hände der anderen Familienmitglieder liegen auf dem Tischrand oder in der Mitte des Sitzkreises. Der Fischer kreist nun über die Hände sagt seinen Spruch auf. Bei den Worten "nur dich" versucht der Fischer die Hände anderer Familienmitglieder zu "erwischen". Diese versuchen jedoch, ihre Hände schnell zurück zu ziehen. Jedes Kind darf einmal der Fischer sein.

Bei größeren Kindern und größeren Familien kann man dieses Spiel mit "ausscheiden" spielen. Die gefangenen Fische sind dann in der nächsten Runde nicht mehr dabei , solange bis ein Fisch als Sieger feststeht, der sich bis zum Schluss nicht hat fangen lassen.

Dieses Fingerspiel eignet sich gut für Krippen- und Kindergartenkinder.

Das Reaktionsvermögen und die Frustationstoleranz wird dadurch geübt.

Hörspiele " Hör doch mal"

Hier dreht sich alles ums Thema Hören- zuhören, hinhören, Richtungshören.

Diese Spiele eignet sich besonders für Kindergarten- und Grundschulkinder.

Ratz Fatz

Der Spieleklassiker von Haba funktioniert auch mit Alltagsgegenständen( Kochlöffel, Apfel, Spielzeuge z.B. Schleichtiere usw.). Ein Erwachsener erzählt eine Geschichte. Wird ein Gegenstand der auf dem Tisch liegt genannt, müssen die Kinder ihn sich schnell schnappen. Derjenige oder diejenige, die zum Schluss die meisten Gegenstände gesammelt hat gewinnt. Also Hände auf den Rücken und los gehts!

So wird ganz spielerisch die Konzentration und Reaktion gefördert.

Führen und folgen

Bei diesem Spiel müssen zwei Familienmitglieder genau aufeinander achten. Einer darf nichts sehen, der andere darf nicht sprechen. Der oder die Blinde wird vom Sehenden nur mit der Hilfe der aneinander reibenden Handflächen gelotst.

Da muss man sich ganz schön konzentrieren.

Wenn es mehrere Mitspielende gibt, können es auch zwei Sehende sein, die nebeneinander stehen und einen Freiraum zwischen sich lassen. Der oder die Blinde muss dann den Durchgang zwischen den Sehenden finden.

König oder Königin Langohr

Ein Kind ist der König oder die Königin. Die anderen sind die Berater. Die Berater sind aber selten einer Meinung und so flüstern sie gleichzeitig ihr überlegtes Wort , einer in das linke Ohr und einer in das rechte Ohr der königlichen Hoheit. Der König oder die Königin hat die Aufgabe beide Worte zu verstehen.

Bei Schulkindern kann man noch verabreden, das alle geflüsterten Wörter die gleiche Anzahl an Silben haben müssen, dann wird es noch schwieriger.

Viel Spaß!

Bildquelle: <a href="https://de.freepik.com/fotos-vektoren-kostenlos/menschen">Menschen Foto erstellt von bearfotos - de.freepik.com</a>

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.