Es ist soweit – der Brei muss her

Eltern haben viele Fragen rund um die Babykost: Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Breipremiere? Wie geht man mit Fisch und Fleisch für Babykost um? Wann kann eine neue Breisorte eingeführt werden und was sind die Unterschiede zwischen selbst gekochtem und gekauftem Brei? Wie beugt man Allergien vor?

Eine der Fragen, die sich junge Eltern stellen ist: „Wann starten wir mit dem ersten Brei für unser Baby?“

Da jedes Baby anders ist, gibt es keine allgemein gültige Anwort auf diese Frage.

Aber Sie können sehen, wann Ihr Kind soweit ist. Die Motorik wird immer stabiler. Es hält den Kopf und kann mit etwas Hilfe aufrecht sitzen. Sie sehen, ob das Interesse des Ihres Babys wächst, wenn Sie selbst etwas essen. Mit der Zeit öffnet das Baby den Mund, wenn es etwas zum Essen angeboten bekommt, es steckt sich selbstständig Dinge in den Mund und spuckt Brei nicht mehr aus.

Starten Sie frühestens mit Beginn des fünften Lebensmonats, jedoch spätestens im siebten.

Während des Übergangs erhält das Baby noch die Milchmahlzeit, die schrittweise verringert werden kann.

Als erste Breimahlzeit wird ein Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei empfohlen. Die Dauer des Aufbaus der Breimahlzeit erfolgt schrittweise. Als vegetarische Variante kann ein Gemüse-Kartoffel-Getreide-Brei mit Zugabe von einem Vitamin-C-reichen Saft oder Obstpüree gegeben werden.

Das kann von wenigen Tagen bis zu Wochen dauern bis zum vollständigen Breiaufbau. Geben Sie mittags den Brei und zwar vor der Milchnahrung. Sobald das funktioniert, können Sie diese Milchmahlzeit durch den Brei ersetzen.

Es ist normal, dass manche Babys Schwierigkeiten haben, sich an den Löffel zu gewöhnen. Drängen Sie nicht, ermutigen Sie Ihr Kind! Es genießt den Brei und verlangt Ihre komplette Aufmerksamkeit.

Und wenn Ihr Baby den Löffel noch nicht akzeptiert, dann versuchen Sie es einfach ein paar Tage später. Hierbei gilt Geduld!

Dieser Artikel wurde verfasst von Franziska Loock, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürstenfeldbruck, Netzwerk Junge Eltern/Familie. Dort erhalten Sie viele Tipps und Informationen rund um Ernährung von Babys und Kleinkindern bis 3 Jahre.

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.