Übergewicht bei Kindern

Entgegen der landläufigen Meinung "verwächst" sich das "Dick-Sein" bei Kindern und Jugendlichen nicht. Damit sich das Gewicht des Kindes dauerhaft reduziert, müssen Essgewohnheiten und das Bewegungsverhalten entsprechend verändert werden.

Oftmals werden aus übergewichtigen Kindern auch übergewichtige Erwachsene. In der Kindheit werden viele Grundlagen und Gewohnheiten geprägt und beeinflussen so auch den Lebensstil im Erwachsenenleben. Es ist daher ratsam, sich schon früh professionelle Unterstützung zu holen.

Die Herausforderung des Übergewichtes

Vermutlich haben Sie als Eltern mit einem übergewichtigen Kind schon einen längeren Weg von Veränderungsversuchen hinter sich. Empfehlungen wie „Lassen sie mal die süßen Getränke weg und das Kind zu mehr Bewegung auffordern“ führen beim Kind nicht immer zu den gewünschten Gewichtsregulierung. Häufig führt das in eine Hilflosigkeit.

Übergewicht bei Kindern erfordert besondere Aufmerksamkeit und kreative Lösungen. Das ist nicht immer einfach. Professionelle Ernährungsberatung bzw. fachliche Begleitung kann unterstützen. Auf diese Weise erhalten Sie die für Ihr Kind und Ihre Familie hilfreichen und passenden Lösungsideen.

Leichter werden geht dann leicht, wenn mehr Lust und Genuss im Alltag Platz haben und gleichzeitig die individuellen Bedürfnisse des Kindes gestillt sind. Gemeinsam Kochen und Essen ist etwas, was Spaß macht. Genuss gehört zu unserem Leben und soll auf dem Weg in mehr Leichtigkeit mehr werden. Es gibt viele leckere Rezepte, die zum Genießen einladen und gesund und nährstoffreich sind.

Was soll ich tun, wenn mein Kind übergewichtig ist, aber nichts verändern will?

Wenn Ihr Kind sich verweigert, dann respektieren Sie dies. Bei einer Verweigerung geht es oft um die eigenen Bedürfnisse - beim Thema "Essen" und "Gewicht" häufig um "Autonomie" und "Selbstverantwortung". Wenn Sie als Eltern sich hilflos fühlen, können Sie sich professionelle Unterstützung holen und so einen Weg finden, um Ihrem Kind zu helfen. Sie können sich an Ihren Kinderarzt, eine Erziehungsberatungsstelle oder direkt an eine Fachstelle für Ernährungsberatung wenden.

Wir versuchen schon so viel und unser Kind nimmt trotzdem nicht ab.

Unterstützen Sie Ihr Kind weiterhin Schritt für Schritt und erkennen Sie auch kleine Veränderungen an. Neue Gewohnheiten brauchen Zeit und passieren nicht von heute auf morgen. Sie sind ein Vorbild für Ihr Kind und stärken es, indem Sie mit gutem Beispiel voran gehen. Ein fachlich begleiteter Kinder-Abnehmkurs in einer Gruppe mit anderen übergewichtigen Kindern kann eine zusätzliche Unterstützung sein. Ihr Kind erlebt so, dass es nicht alleine ist mit dem Thema "Übergewicht".

Mein Kind wird wegen seines Gewichts gemobbt!

Wenn Sie den Eindruck haben, Ihr Kind zieht sich stark zurück, möchte nichts mehr mit Freunden machen oder geht ungern in die Schule können das Anzeichen sein, dass Ihr Kind gemobbt wird. Mobbing und soziale Abgrenzung sind bei Übergewicht nicht selten und ernst zu nehmen. Sprechen Sie mit Ihrem Kind und nehmen Sie Kontakt mit dem Lehrerteam oder der Jugendsozialarbeit an Schulen auf.

Übernehmen die Krankenkassen die Kosten für die Ernährungsberatung oder den Abnehmkurs?

Krankenkassen übernehmen unter bestimmten Voraussetzungen einen Großteil der Kosten für Abnehmkurse, wenn diese nach den Leitlinien gemäß § 43 SGB V anerkannt sind.

Auch eine Ernährungsberatung wird in der Regel von den Krankenkassen bezuschusst.

Dieser Artikel wurde verfasst von Agnes Streber, Ökotrophologin, Köchin und Familientherapeutin im Ernährungsinstitut Kinderleicht.

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.