Trennung

Trennung und Scheidung sind für Kinder in jedem Alter und für die Eltern eine große Belastung. Neben den emotionalen Problemen müssen sich die einzelnen Familienmitglieder nun auch noch mit Veränderungen in der Wohnsituation und schlechteren finanziellen Möglichkeiten auseinandersetzen.

Den Alltag mit Kind(ern) allein zu stemmen ist ein deutliche Mehrbelastung. Gerade nach einer konfliktreichen und schmerzhaften Trennung ist es nicht einfach, den Kontakt zum anderen Elternteil aufrechtzuerhalten. Für die Kinder ist dies allerdings von großem Wert – und bringt letztendlich auch dem allein erziehenden Elternteil Entlastung.

Fragt Ihr Kind nach dem Grund der Trennung, erklären Sie sachlich, warum Sie nicht mehr mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin zusammen sind. Auch wenn es nicht leicht fällt, mit Respekt vom getrennt lebenden Ex-Partner zu sprechen – lassen Sie sich nicht hinreißen, ihn abzuwerten. Kinder lieben beide Elternteile. Sind sie gezwungen, sich innerlich für einen von beiden entscheiden zu müssen, kann dies zu einer inneren Zerreißprobe führen.

Tipp: Kurs "Kinder im Blick"

Hilfreich und unterstützend kann es sein, gemeinsam mit anderen Eltern in einer überschaubaren Gruppe mehr Wissen, Antworten und Lösungen rund um das Thema "Trennung und Kind" zu erhalten. Eine gute Möglichkeit bietet der Kurs "Kinder im Blick". Er behandelt drei grundlegende Fragen:

  • Wie kann ich die Beziehung zu meinem Kind positiv gestalten und seine Entwicklung fördern?

  • Was kann ich tun, um Stress zu vermeiden und abzubauen?

  • Wie kann ich den Kontakt zum anderen Elternteil im Sinne meines Kindes gestalten?

Die Ökumenische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Fürstenfeldbruck bietet diesen Kurs in regelmäßigen Abständen an. Informationsflyer zum wissenschaftlich begleiteten Kurs "Kinder im Blick" im Downloadbereich.

Aktuell verfügbare Termine und Angebote zum Thema "Trennung" finden Sie im Veranstaltungsbereich.

Tipp: App "Getrennt-Gemeinsam"

Die App "Getrennt-Gemeinsam" ist ein Angebot der Landesarbeitsgemeinschaft und des Fachverbandes für Erziehung-, Jugend und Familienberatung Bayern e.V., um getrennten Etltern den Umgang mit ihren gemeinsamen Kindern zu erleichtern.

Mit der App können Eltern:

  • Termine koordinieren

  • Freizeitgestaltung absprechen

  • Umgangszeiten regeln

  • Unterlagen der gemeinamen Kinder teilen

  • uva.

Im Mittelpunkt dieser App steht das Wohl der Kinder. Die App ist für Android sowie iOS verfügbar.

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.