ELTERNTALK bringt Eltern ins Gespräch

Engagement und Mut, neue Wege zu gehen, bewiesen die ELTERNTALK-Moderator*innen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Während der Zeit der Kontaktbeschränkungen realisierten sie die Idee, die moderierten Austauschrunden von Eltern „online“ zu veranstalten. Mit mehr als 40 Online-Talks konnte ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Eltern in Zeiten enormer Herausforderungen geleistet werden. Inhaltlicher Schwerpunkt waren die Themen rund um Familie und Erziehung in Zeiten der Corona-Pandemie: Konflikte in der Familie durch Alltag auf engstem Raum ohne außerfamiliäre Kontakte, Gestaltung des Alltags zwischen Homeoffice, Homeschooling, Haushalt und Familienleben, Art und Umfang sinnvoller Mediennutzung.

Der moderierte Austausch im Rahmen von ELTERNTALK bringt Eltern im Landkreis Fürstenfeldbruck seit mehr als 10 Jahren ins Gespräch. Ob in persönlicher Runde oder Online – viele Themen, Fragen und auch Sorgen rund um gesundes Aufwachsen, Suchtprävention, Medien und Erziehung können Eltern in der Runde ansprechen. Und das in unterschiedliche Sprachen: neben Deutsch in 13 weiteren Sprachen, wie z.B. Albanisch, Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Italienisch, Somali, Türkisch.

ELTERNTALK basiert auf der Grundidee, dass Eltern Experten*innen in der Erziehung ihrer Kinder sind und von einem gemeinsamen Austausch mit anderen Müttern und Vätern sehr profitieren. Normalerweise finden ELTERNTALKs zu Hause oder in öffentlichen Einrichtungen, wie zum Beispiel Familienstützpunkten, statt. Das Projekt wird aus Mitteln der Bayerischen Staatsregierung gefördert.

Interessiert an einer Talkrunde? Oder an einer Tätigkeit als Moderator*in?

Infos dazu gibt es bei:

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.